Archiv für Oktober 2009

Faith no more sind sehr weise

„It’s always funny until someone gets hurt, and then it’s just hilarious!“
(„Ricochet“ vom Album „King for a Day, Fool for a Lifetime“)

Regress

Offenbar setzt die rapide Rückentwicklung ein:

1. Ich lese mit authentischer Hingabe Rollenspielabenteuer und plane Kampagnen (ca. 10-15 Jahre zurückgeworfen).

2. Ich habe einer in vielerlei Hinsicht hochattraktiven sozialen Abendgestaltung entsagt, um einen Fantasy-Roman weiterzulesen (ca. 20 Jahre zurückgeworfen).

3. Ich habe im Internet Bilder von der neuen Magic-Edition gesehen und nostalgische Gefühle empfunden (ca. in die Kreidezeit zurückgeworfen).

Wenn das so weitergeht, sitze ich in fünfzig Jahren im Altersheim und zeichne „Pläne des Schicksals“ …

Riding the barrel

Auf dem Blog des Autorenkombinats kann man jetzt unseren tollen neuen Header bewundern!
Außerdem stehen zweie neue Lesungstermine in neuer Lokalität in Aussicht, näheres demnächst an gegebener Stelle. Von mir gibt es voraussichtlich Walkalmare (schon fertig) und/oder Zombies in der Welternährungskrise (schon unfertig). Da ich gerade eine umfangreiche Übersetzung abgeschlossen habe, stehen die Chancen sogar recht gut, dass ich genug zu präsentieren habe, wenn es soweit ist …
Erst mal werden aber die letzten Rezensionen für die Pandora 4 fertig bearbeitet. Und dann gibt es da auch noch einige selige Einlassungen zu vampirischen Fragen, die auf den Punkt gebracht werden müssen.

Regungen

Mitschlotzer Simon stellt jetzt auf dem Blog unseres Autorenkombinats sein erstaunliches kleines Büchlein „Der Drache regt sich“ vor. Und weil ich es so gerne mag, weise ich nochmals darauf hin, dass ich es eben wirklich gerne mag und er es dort vorstellt. Ein Teufelskreis!